Um Ihren Besuch auf unserer Webseite so komfortabel wie möglich zu gestalten, verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung .

Rufen Sie uns an!

+49 (212) 222900
Nehmen Sie Kontakt auf

info@dembny-wohnen.de

Adresse

Solingen
Beethovenstraße 295
42655 Solingen
Öffnungszeiten

  • Mo: 10:00 - 13:00 Uhr 14:30 - 18:30 Uhr
  • Di-Fr: 9:00 - 13:00 Uhr 14:30 - 18:30 Uhr
  • Sa: 10:00 - 14:00 Uhr

Funktional, schön, langlebig. Welche Arbeitsplatte soll es sein?

Kein anderer Bereich einer Küche ist so hohen Beanspruchungen ausgesetzt wie die Arbeitsplatte. Auf ihr werden nicht nur Koteletts geklopft und Teige ausgerollt, sie muss es auch mit jeder Menge dampfenden Töpfen, heißen Pfannen und schmutzigem Geschirr aufnehmen können. Zudem soll eine Arbeitsplatte in der Küche so widerstandsfähig sein, dass sie auch nach hundert geschnittenen Zwiebeln und Bergen geschälter Kartoffeln noch möglichst so kratz- und fleckenfrei bleibt, wie am ersten Tag. Und schließlich wird von einer guten Arbeitsplatte erwartet, dass sie die Schönheit der Möbel optisch unterstreicht und zum Stil der Küche passt. Die Wahl des richtigen Materials einer Arbeitsplatte ist daher eine wichtige Entscheidung, die gut überlegt sein will.

Die Vor- und Nachteile kennen

Wenn Sie auf der Suche nach dem richtigen Material für ihre neue Küchen-Arbeitsplatte sind, sollten Sie ein paar unverzichtbare Hintergrundinformationen kennen. Bei der Entscheidung spielen neben einer möglichst hohen Widerstandsfähigkeit und der Ästhetik beispielsweise auch der mit dem jeweiligen Material verbundene Pflegeaufwand sowie der finanzielle Aspekt eine Rolle. Nachfolgend stellen wir Ihnen eine Auswahl der gängigsten Arbeitsplatten vor und zeigen Ihnen die jeweiligen Vor- und Nachteile.

Arbeitsplatten aus Kunst- oder Naturstein

Wer sich für eine Arbeitsplatte aus Kunst- oder Naturstein entscheidet, bekommt in aller Regel eine sehr stabile und widerstandsfähige Oberfläche. Seit einiger Zeit werden vor allem Arbeitsplatten aus Granit immer beliebter. Diese sind in der Anschaffung zwar etwas teurer, langfristig gesehen lohnt sich die Entscheidung zugunsten dieses Materials jedoch fast immer. Das Material ist sehr hart und widerstandsfähig und im Prinzip halten diese Arbeitsplatten ewig. Zudem passen Arbeitsplatten aus Granit zu praktisch jedem Einrichtungsstil, da sie klassisch, zugleich aber auch elegant sind. Ein gewisser Nachteil von Granit- oder auch Natur- oder Kunststein-Arbeitsplatten liegt in ihrer extremen Härte: Fällt Ihnen ein Glas oder ein Porzellanteller aus der Hand, wird dieser beim Auftreffen auf die Arbeitsplatte höchstwahrscheinlich zerbrechen.

Arbeitsplatten aus Holz

Wenn Sie sich für eine Holzarbeitsplatte interessieren, werden Ihnen in aller Regel zunächst die großen Preisunterschiede der angebotenen Modelle auffallen. In Abhängigkeit von der verwendeten Holzart gibt es diese Arbeitsplatten von sehr preiswert bis richtig teuer. Die Vorteile einer Arbeitsplatte aus Holz liegen zunächst in ihrem zeitlosen Erscheinungsbild und der optischen Wärme, die sie in der Küche erzeugen. Je nach Material können auch Holzarbeitsplatten sehr stabil sein. Allerdings sind sie auch anfällig für Feuchtigkeit; unter Umständen müssen Sie also mit Flecken rechnen. Hiervor schützt allerdings eine gute Oberflächenversiegelung. Am besten lassen Sie sich bei Interesse an einer Holzarbeitsplatte von unserem kompetenten und freundlichen Team, direkt in unserem Möbelhaus in Solingen, beraten. Wir finden ganz sicher eine Holzart, welche perfekt zu Ihren Ansprüchen passt.

Arbeitsplatten aus Glas und Keramik

Arbeitsplatten aus Glas oder Keramik zählen zu den teuersten Plattenmaterialien. Ihr größter Vorteil liegt wohl darin, dass es sie in sehr vielseitigen Farben und Mustern gibt. Insofern vermögen Glas-Arbeitsplatten ihre Küche optisch sehr attraktiv erscheinen zu lassen. Ein Nachteil der Glas- und Keramikarbeitsplatten ist die Schwierigkeit sie zu bearbeiten. Das sorgt für einen hohen Preis und limitiert auch die Formen und Größen die mit diesem Material realisierbar sind. Außerdem können Glas- und Keramik-Arbeitsplatten bei sehr starker Beanspruchung, beziehungsweise beim Herabstürzen schwerer Gegenstände wie Töpfen oder Pfannen unter Umständen beschädigt oder gar zerstört werden können. Dies passiert allerdings nur in Ausnahmefällen, da die verwendeten Materialien im Allgemeinen gut gehärtet sind und den normalen Arbeitsvorgängen in einer Küche problemlos standhalten.

Edelstahlarbeitsplatten

Früher oft nur in einer Profi-Küche zu finden, halten Edelstahlarbeitsplatten immer mehr Einzug in den privaten Bereich. Sie sind sehr pflegeleicht und bieten eine hygienische Oberfläche, die weder Wasser noch andere Flüssigkeiten aufnimmt. Somit können keine Bakterien oder Keime in das Material eindringen. Lebensmittelreste lassen sich selbst im eingetrockneten Zustand noch sehr leicht mit einem feuchten Lappen beseitigen. Überdies sind Edelstahlarbeitsplatten optisch ansprechend und sehr langlebig. Als Nachteil muss jedoch genannt werden, dass Edelstahl nicht kratzfest ist. Zudem sind Finger- oder Fettspuren schnell zu sehen. Ein häufiges Polieren ist daher ebenso nötig wie der Einsatz von Schneidebrettern zur Vermeidung von Kratzern.

Bester Service für Ihre Küche: Bei Dembny-Wohnen in Solingen

Ganz gleich, ob Sie sich für eine Arbeitsplatte aus Granit, Holz, Glas, Edelstahl oder einem anderen hochwertigen Material entscheiden – bei Dembny-Wohnen erhalten Sie stets beste Qualität und eine umfassende Vor-Ort-Beratung. Als Ihr persönlicher Einrichter sehen wir immer auf das Gesamtergebnis und unterstützen Sie von A wie Aufmaß bis Z wie Zubehör. Bei uns bekommen Sie alles aus einer Hand und können sich zu jeder Zeit auf einen freundlichen Service und handwerkliche Profi-Arbeit verlassen. Besuchen Sie uns gern – wir freuen uns auf Sie!